Die Rettungsdienste der Notfallrettung Kießling treten auch im Rahmen Ihrer sozialen Verantwortung bei der medizinischen Versorgung der Obdachlosen im Städtedreieck Wuppertal, Solingen und Remscheid ein. So spendeten wir dem Allgemeine Hilfskreis ( Die Tafel) u.a. einen Rettungswagen, der nunmehr regelmäßig mit ehrenamtlichen Ärzten und Helfern soziale Brennpunkte anfährt um Obdachlose einer medizinischen Versorgung zu ermöglichen. Dieses Projekt der medizinischen Hilfe für Menschen in Not, genannt Medi- Mobil, gewann bereits den Gesundheitspreis der AOK- Wuppertal und ist nunmehr mehrmals wöchentlich in Wuppertal, Solingen und Remscheid unterwegs.

ehemaliges Medimobil

Da die Besetzung des Medi- Mobils durch ehrenamtliche Helfer realisiert wird, kann die Tafel immer weitere aktive Helfer gebrauchen. Sollten Sie Interesse an einer ehrenamtlichen Hilfe haben, wenden Sie sich an unsere Verwaltung unter der Rufnummer 0202/ 280 50 10 oder an info@kiessling-notfallrettung.de . Wir geben Ihre Rufnummer bzw. Email gerne weiter.

Neues Medimobil für die Wuppertaler Tafel

aktuelles Medimobil

Am 31.08.2011 übergab der Geschäftsführer der Notfallrettung Kießling, Herr Matthias Kießling, auf dem Theodor- Heuss- Platz in Remscheid das neue Medimobil an den 1. Vorsitzenden der Wuppertaler Tafel, Herrn Wolfgang Nielsen. Gleichzeitig wurde durch die Oberbürgermeisterin der Stadt Remscheid, Frau Beate Wilding, das alte Medimobil an das Kinderkrankenhaus in Temiswar/ Rumänien übergeben. Wie auch das erste gespendete Medimobil der Firma Kießling findet nunmehr auch das bis dato in Dienst befindliche Medimobil eine neue Verwendung. Wir freuen uns, dass wir auch hier gemeinsam helfen konnten!